WebTiger Pro Kanzleimarketing
030/814581620
WebTigerPro Kanzleimarketing Julian Murrell Agentur
Dipl.-Kfm. Julian Murrell
WebTiger Pro Kanzleimarketing
zu 100% auf Rechtsanwälte und Kanzleimarketing spezialisiert
für jeden bei uns investierten Euro erhalten unsere Kunden 3 bis 10 € zurück
Mehr als 1.000.000,- € für unsere Kunden generierter Umsatz im Jahr 2021
Erfahrung aus Hunderten Projekten: Seit 2010 erfolgreich am Markt
100% Zufriedenheitsgarantie
Leistungen
Professionelle Website Erstellung
Suchmaschinen Optimierung
Content Marketing & Google Ads
Google MyBusiness Optimierung

SCHRITT 1:

Das Fundament, die Website

Der österreichische Komponist Anton Bruckner hat einmal gesagt: “Wer hohe Türme bauen will, der muss lange beim Fundament verweilen.”

Wer seine Website entweder selbst erstellt hat oder von einem Nicht-Profi, der darf sich nicht wundern, wenn darüber keine Mandatsanfragen generiert werden.

Wenn über die eigene Website keine Mandatsanfragen generiert werden, dann stimmt wahrscheinlich auch etwas mit der Website nicht.

Technische Mängel verhindern oft, dass eine Kanzlei Homepage überhaupt eine Chance hat, gut in Google gefunden zu werden.

Häufige Fehler bei Webseiten sind: Schlechte Ladezeiten, Fehler bei der Überschriftenstruktur, Fehler beim grundlegenden Aufbau der Startseite und bei den Unterseiten. Beispiel: Seiten mit nur sehr wenig Inhalt sind schlecht.

Lösung des Problems:

Wenn Sie sich unsicher ist, ob Ihr Fundament, also Ihre Website solide ist oder nicht, dann empfehle ich Ihnen unseren Website Check. Für 197,- € netto schauen wir uns ganz genau, was im Augenblick noch verhindert, dass Ihre Website gut in Google gefunden wird.

Der Website Check wird von Hand gefertigt und beinhaltet zwischen 8 und 13 Seiten mit den wichtigsten Infos und in einfachen Sätzen für Laien erklärt. Darüberhinaus enthält der Website Check auch einen konkreten Maßnahmenplan zur Korrektur der technischen Fehler und zum Auf- und Ausbau der Website zu einem Mandanten-Magneten.

Wenn Sie hierzu Fragen haben, dann schreiben Sie uns gerne auch eine Nachricht an hallo@webtiger-pro.de.

SCHRITT 2:

Positionierung

Marketing Komplett

Viele Anwälte sind nicht klar positioniert. Beispiel: sie nehmen Mietrechtsfälle an, genauso wie Bankrechts-Fälle und auch Familienrechtsangelegenheiten. Ohne eine klare Positionierung ist Onlinemarketing oft Zeit- und Geldverschwendung. Wer mit einer Schrotflinte schießt, der darf sich nicht wundern, wenn er

a.) viel teure Munition verbraucht und

b.) er sein Ziel verfehlt.

Es kommt hinzu, dass ein potentieller Mandant sich im Zweifel immer für eine hoch spezialisierte Kanzlei entscheidet.

Lösung des Problems:

Ein Buch über Positionierung lesen und sich dann klar für ein bis maximal zwei Rechtsgebiete entscheiden. Erst anschließend macht Onlinemarketing wirklich Sinn.

SCHRITT 3:

Content Marketing

Über das regelmäßige Erstellen und Veröffentlichen von Hilfeartikeln im Internet lassen sich sehr gut Mandatsanfragen gewinnen.

Die 3 Hauptprobleme dabei sind:

nummer 1
viele Anwälte und Kanzleien haben keine Zeit, kein Talent für das Erstellen von hochwertigen Texten oder sie sind zu perfektionistisch veranlagt, weshalb am Ende gar keine Texte geschrieben werden.
nummer 2
fehlende Optimierung der bereits vorhanden Texte: wenn vor dem Schreiben von neuen Texten nicht ganz genau geschaut wird, wonach ein potentieller Mandant eigentlich sucht und dieser Text anschließend nicht entlang von 12 Kriterien optimiert wird, dann kann der Text nicht gut in Google gefunden werden.
nummer 3
fehlende Verteilung der Textbeiträge: wenn mühevoll erstellte Texte anschließend bspw. nicht auf Facebook und Google MyBusiness verteilt werden, dann werden diese Texte auch bei Google schlechter gefunden.

Im Video:

4 Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit mit WebTiger Pro

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9tOV9rT0c5VlZGbyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Beantworten Sie jetzt 5 einfache Fragen und entscheiden Sie sich im Anschluss für ein kostenfreies Strategiegespräch oder für unseren Ratgeber “30 Tage, 30 Mandatsanfragen”.

Lösung des Problems:

Machen Sie zunächst eine Keyword-Recherche (s. auch Video oben ab Minute 3) oder lassen Sie eine solche von einem Profi anfertigen.

Aussagekräftige Keyword-Recherchen können z.B. sehr einfach mit dem Tool SECockpit erstellt werden. Meine Erfahrungen mit diesem Tool können Sie in unserem Blog hier nachlesen

Erstellen Sie anschließend basierend auf der Keyword Recherche einen ganz einfachen Content Marketing Plan. Dieser könnte z.B. so aussehen, dass Sie sich zunächst auf 6 Themen festlegen. 

Schreiben Sie dann jeden Monat einen hochwertigen Text und veröffentlichen Sie diesen anschließend für Google.

Worauf Sie dabei achten sollten erkläre ich in meinem Beitrag zu Content Marketing für Anwälte.

Elemente, die unbedingt optimiert werden sollten sind z.B. die Hauptüberschrift, die Zwischenüberschriften, das verwendete Bild, der Bilddateiname, die Bildunterschrift, sowie mindestens ein ausgehender Link auf eine vertrauenswürdige Quelle, z.B. bei WikiPedia.

Wenn Sie sich unsicher sind, was die Keyword Recherche oder das Erstellen von Texten angeht, oder wenn Sie neben Ihrem Alltagsgeschäft schlichtweg keine Zeit haben, dann können Sie auch uns buchen.

In dem Fall bitte ich Sie, zunächst unseren kurzen Fragebogen auszufüllen. Die Antworten daraus helfen uns dabei zu entscheiden, ob Ihre Kanzlei von einer Zusammenarbeit mit uns profitieren würde. 

Anschließend kontaktieren wir Sie gerne für ein kostenfreies, 30-minütiges Strategiegespräch, in dem wir gemeinsam herausfinden wollen, ob wir Ihnen helfen können und ob wir zueinander passen.

SCHRITT 4:

Social Media Marketing

Im Nachfolgenden verwende ich den Begriff Facebook synonym mit Social Media Marketing, obwohl es natürlich darüber hinaus weitere Social Media Plattformen gibt, wie z.B. Instagram oder Twitter.

Spätestens seit einem Datenmissbrauch-Skandal genießt Facebook bei vielen Menschen keinen guten Ruf mehr.

Ich selbst nutze Facebook u.a. deshalb privat nur selten bis gar nicht.

Wer aber auf viele zusätzliche und profitable Mandatsanfragen nicht verzichten will, dem lege ich Facebook zumindest für die eigene Kanzlei stark ans Herz!

Warum ist das so?

Facebook genießt nach wie vor ein sehr hohes Vertrauen bei Google.

Mit unserem Profi SEO Tool Majestic messen wir für Facebook 98 Punkte von 100. Das heißt, dass Google einen Facebook-Eintrag in Verbindung mit Ihrer Kanzlei positiv bewertet.

Oder in anderen Worten: Haben Ihre Anwalt-Kollegen einen Facebook Eintrag und Sie nicht, dann wird Ihre Website weiter unten in Google angezeigt.

Die Facebook Unternehmensseite als wertvoller Brancheneintrag

MajesticSEO

Auf einer Facebook Unternehmensseite können standardmäßig die Adresse inkl. Telefonnummer und Link zu Ihrer Kanzlei hinterlegt werden.

Damit erfüllt Facebook auch die Funktion eines hochwertigen Brancheneintrags, zumindest nach den Kriterien von Google.

Je mehr Brancheneinträge Sie mit Ihrer Kanzlei haben und je mehr Google diesen Einträgen vertraut, desto besser werden Sie in Ihrer Stadt bei Google gefunden.

Und je besser Sie bei Google gefunden werden, desto mehr Mandatsanfragen erhalten Sie. Dies wiederum führt zu mehr Umsatz und dem schönen Luxus-Problem, dass Sie sich Ihre Mandanten aussuchen können!

Facebook Unternehmensseite: Pflegen oder nicht pflegen?

Eine passive Facebook Unternehmensseite ohne regelmäßige Pflege ist besser als gar nicht auf Facebook präsent zu sein. Noch besser ist es, wenn Sie sich regelmäßig und aktiv um Ihre Facebook Seite kümmern.

Für unsere Top Kunden veröffentlichen wir zum Beispiel im wöchentlichen Rhythmus neue Facebook Mitteilungen.

Bonus Power Tipp:

Es müssen nicht jedes Mal aufwendig gestaltete Mitteilungen veröffentlicht werden. Oft genügt es, kurze Auszüge von Ihren bereits vorhandenen Website Inhalten bei Facebook zu posten.

Falls Sie sich für Facebook keine Zeit nehmen wollen oder kein Geld investieren möchten, dann empfehle ich Ihnen im Minimum eine einfache Facebook Unternehmensseite zu erstellen.

Bestücken Sie diese Seite in jedem Fall mit den wichtigsten Angaben zu Ihrer Kanzlei. Dazu gehören insb. Ihre Öffnungszeiten, Ihre Kanzlei-Adresse, Ihre Telefonnummer und ein Link zurück zu Ihrer Website.

SCHRITT 5:

Brancheneinträge und Backlinks

Wer eine optimierte Website hat, auf die aber nur wenige oder keine anderen Webseiten verlinken (Backlinks), der wird es schwer haben, qualifizierte Mandatsanfragen über das Internet zu erhalten.

Wer viele und hochwertige Links von anderen Webseiten hat, der erreicht mit seiner Kanzlei-Homepage bessere Positionen in Google. 

Bessere Positionen in Google bedeuten mehr Website Besucher. Diese führen zu mehr Mandatsanfragen und damit zu mehr Umsatz für Ihre Kanzlei. 

Gute Brancheneinträge bzw. auch Backlinks sind demnach einer der wichtigsten Dinge, damit eine Website weit oben in Google gelistet wird. 🚀

Ein Backlink im Internet entspricht dabei einer Empfehlung in der Offline-Welt.

Warum ist das so? 

Sobald jemand anderes auf die eigene Website verlinkt, dann ist das für Google ein klarer Vertrauensbeweis. Je mehr solcher Vertrauensbeweise es gibt und von je vertrauenswürdigen Webseiten diese kommen, desto weiter nach oben steigt die eigene Kanzleihomepage in Google.

Was sind die Top 5 Linkquellen für Rechtsanwälte?

  • Online Branchenlinks: Online Branchenlinks sind zwar nicht die wertvollsten Backlinks, aber sie sind im Vergleich zu den anderen vorgestellten Taktiken einfacher zu erhalten. Außerdem sind sie essentiell, wenn eine Kanzlei bspw. für lokale Suchwort Kombinationen nach dem Muster “Anwalt + Stadt + Rechtsgebiet”, also z.B. “Anwalt Erbrecht Berlin” auf Seite 1 von Google gefunden werden möchte. Beispiele für Onlinebranchen Links sind Verzeichnisse wie z.B. Yelp, 11880, das telefonbuch oder das Experten Branchenbuch.
  • Gastartikel schreiben: Hierbei wird ein qualitativ hochwertiger Artikel zu einem relevanten Thema geschrieben und anschließend auf einer anderen Website veröffentlicht. Aus diesem Artikel heraus wird dann auf die eigene Website verlinkt.
  • Social Media Backlinks: Anwälte sollten neue Blogbeiträge oder Inhalte der Website immer auch auf Facebook und Google MyBusiness, sowie ggf. auch auf Xing oder LinkedIn verlinken. Jede Verlinkung der eigenen Beiträge in einem externen Portal nützt auch dem Backlink-Profil.
  • Blogging: Wer noch nicht regelmäßig neue Inhalte auf der eigenen Website veröffentlicht, der sollte spätestens im Zusammenhang mit einer effektiven Linkbuilding Strategie damit anfangen.
  • Linktausch und Kooperationen: Bei einem Linktausch verlinkt Anwalt A auf die Website von Anwalt B. Dieser wiederum verlinkt zurück auf die Website von Anwalt A. Ein einseitiger Link von A nach B wäre zwar wertvoller, aber wenn es nicht anders geht, dann ist auch ein gegenseitiges Verlinken gut.

SCHRITT 6:

Bewertungen

Johanna Busmann ist seit 27 Jahren anerkannte Expertin für Kanzleitraining und Anwaltscoaching.

In ihrem lesenswerten Buch "Chefsache Mandantenakquisition" trifft Sie im Kapitel zur Online-Reputation den Nagel auf den Kopf, wenn sie schreibt:

"Aus Mandantensicht ist der anwaltliche Ruf im Internet entscheidend für die Anwaltswahl, besonders wenn der Mandant selbst keinen Anwalt kennt oder keinen genannt bekam durch Vertrauenspersonen."

So geht ein potentieller Mandant bei der Internetrecherche vor:

Internet Suche

Typisches Suchverhalten

Jemand gibt zum Beispiel die Suchwörter „Anwalt Verkehrsrecht Köln“ in Google ein. Daraufhin werden 3 Nennungen in den Google Karten Ergebnissen sichtbar. Nur ein Anwalt davon hat zwei 5-Sterne Bewertungen. Auf dieses Ergebnis klickt der Suchende zuerst.

Empfehlung durch einen Bekannten

Der Suchende gibt direkt den Namen eines Anwalts ein, der ihm zuvor empfohlen worden ist. Daraufhin sieht er in Google eine 1-Sterne Bewertung mit dem Titel: „Vorsicht Abzocke“. Trotz Empfehlung wird der potentielle Mandant misstrauisch und klickt sich weiter durch zu einem Anwalt mit positiven Bewertungen.

Fehlende Bewertung

Fehlende Bewertung

Ein Suchender gibt direkt in Google ein: „Bewertungen Rechtsanwalt Meier“. Er sieht die Meldung: ‚Noch keine Bewertung. Gib als erster eine Bewertung ab.‘ Ein unbeschriebenes Blatt ist uninteressant. Seriös und aussagestark ist das nicht. Den potentiellen Mandanten interessieren echte Erfahrungen mit diesem Anwalt.

5 Vorteile guter Online-Reputation für Kanzleien

  1. Das Vertrauen in die Kanzlei und die anwaltliche Kompetenz werden gestärkt
  2. Der Anwalt vertieft die Bindung zu bestehenden Mandanten
  3. Höhere Honorare sind leichter durchsetzbar
  4. Man hebt sich von anderen Kanzleien ohne Bewertung ab
  5. Positive Bewertungen steigern die Loyalität von Mitarbeitern

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Aufbau einer guten Online-Reputation ein wichtiger Bestandteil einer gelungenen Online-Marketing-Strategie ist.

Wünschen Sie sich Hilfe beim Aufbau Ihrer Online-Reputation und möchten Sie gleichzeitig besser in Google gefunden werden?

Dann können wir Ihnen helfen!

Antworten Sie einfach auf diese Nachricht oder nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit und finden Sie mit unserem Quiz heraus, ob auch Sie neue und hochwertige Mandatsanfragen über das Internet gewinnen können.

SCHRITT 7:

Regelmäßigkeit

Zu guter Letzt ist die Regelmäßigkeit wichtig, mit der die in Schritt 1 - Schritt 6 skizzierten Maßnahmen durchgeführt werden.

Es reicht z.B. oft nicht, die Website nur einmal für eine hohe Geschwindigkeit zu optimieren.

Sobald aktiv mit der Website gearbeitet wird, d.h. wenn regelmäßig neue Hilfeartikel veröffentlicht werden, dann muss bei der Website Geschwindigkeit häufig nachjustiert werden.

Außerdem genügt es nicht, einmal alle 6 Monate einen hochwertigen Text zu veröffentlichen, sondern es sollte schon mindestens ein Text im Monat sein.

Erst eine regelmäßige Veröffentlichung von Hilfeartikeln auf Ihrer Website hilft Ihnen dabei, einen echten Expertenstatus in Ihrer Nische aufzubauen.

Was glauben Sie, welcher Anwalt wird öfter angefragt und besser in Google gefunden: der Anwalt, der sein Rechtsgebiet am besten beherrscht, oder der Anwalt, der sich darüber hinaus durch Veröffentlichungen im Internet einen Namen macht?

Welcher Anwalt wird eher als Spezialist empfunden und von Mandanten gebucht?

Meiner Erfahrung nach ist es der Anwalt, der hilfreiche Artikel veröffentlicht und diese von Anfang an für die wichtigsten Suchbegriffe optimiert. Dabei ist es wichtig von Anfang an zu schauen, dass nach diesen Suchbegriffen auch tatsächlich von potentiellen Mandanten im Internet gesucht wird (s. auch Schritt 3, Content Marketing)

Wenn Sie es hierher im Text geschafft haben, herzlichen Glückwunsch!

Haben Sie nicht die Zeit, fehlt Ihnen das nötige Know-How oder wünschen Sie sich einfach nur einen starken Partner an Ihrer Seite, der Ihnen beim Erreichen Ihrer Online-Marketing Ziele hilft, dann haben wir ein besonderes Angebot für Sie.

Besonderes Angebot

Website Neuerstellung im Wert von 2.500,- € netto
Entwicklung und Umsetzung einer individuellen Online-Marketing Strategie
Laufende Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing Beratung
Content Marketing: regelmäßige Veröffentlichung und Verteilung von hochwertigen Textbeiträgen
Unlimitierte Änderungen an der Website, die pro Job nicht länger als 30 Minuten benötigen
Eintragung in 40+ der wichtigsten Online-Portale für Anwälte
Google MyBusiness Optimierung
Social Media Marketing

Warum WebTiger Pro?

Hohe Spezialisierung: wir sind zu 100% auf Anwälte spezialisiert, d.h. wir kennen die Bedürfnisse unserer Zielgruppe oft besser als andere Agenturen.

Durch gezielte Online Marketing Maßnahmen haben wir allein‘ im letzten Jahr mehr als 
eine Million Euro 
zusätzlichen Umsatz für unsere Kunden generiert.

WebTiger Pro Kanzleimarketing wird von mehr als
30 zufriedenen,
echten Kunden

empfohlen.

Beratung, die woanders teuer berechnet wird, erhalten Anwälte bei uns in Form eines kostenfreien Insider-Newsletters.

Ergreifen Sie die Chance, Ihre neuen Mandate warten.

EMPFEHLUNGEN

Was andere über WebTiger Pro Kanzleimarketing sagen:

  • rechtsanwalt-bennek-wettbewerbsrecht-hamburg
    Ich arbeite jetzt seit knapp 1,5 Jahren mit Herrn Murrell und seinem Team zusammen. Seit meiner Zusammenarbeit mit WebTiger Pro Kanzleimarketing beobachte ich, wie die Website Besucher von Monat zu Monat zunehmen. Ich erhalte verlässlich neue Mandatsanfragen über meine Kanzlei Homepage, worüber ich mich sehr freue.
  • anwalt-teltow-frank-fromm
    Mit der kompetenten Hilfe von WebTiger Pro ist es mir gelungen, mich auf das Steuerstrafrecht zu konzentrieren. Dank Onlinemarketing arbeite ich mittlerweile mit Mandanten aus der gesamten Bundesrepublik zusammen.
  • Rechtsanwalt Sebastian Fehse
    Ich bin Rechtsanwalt mit einer Kanzlei im Zentrum von München. Seit meiner Zusammenarbeit mit WebTiger Pro bekomme ich durch mein Top-Ranking in Google bis zu 40 Mandatsanfragen im Monat – und das in einem sehr wettbewerbs-intensiven Umfeld. Von Beginn an hatte ich das Gefühl hier gut aufgehoben zu sein und professionell betreut zu werden.
WebTiger Pro GmbH Julian Murrell
WebTiger Pro GmbH
Prenzlauer Allee 234
10405 Berlin
www.webtiger-pro.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09:00 bis 17:00 Uhr
WebTiger Pro Kanzleimarketing für smarte Rechtsanwälte | © 2022
crosschevron-down