Dieser Beitrag richtet sich an Rechtsanwälte, die mit ihrer Kanzlei Homepage besser in Google gefunden werden möchten und sich dadurch neue Mandatsanfragen erhoffen.

Checkliste: Wichtigste Portale für Anwälte

Checkliste für den Kanzlei-Erfolg im Internet: Wer die in diesem Beitrag erwähnten Portale aktiv nutzt, der verbessert die eigenen Google Positionen und erhält sowohl über die Portale selbst als auch über die eigene Kanzlei Homepage mehr Mandatsanfragen. Wenn Sie hierbei alles richtig machen wollen, dann rufen Sie uns an ☎ 030 914 97282 oder nutzen Sie uner Kontaktformular (hier klicken).

Gleich vorneweg ein wichtiger Hinweis: Wer diese Anleitung genau befolgt und trotzdem keine Mandatsanfragen über das Internet erhält, der macht wahrscheinlich an anderen Stellen entscheidende Fehler.

Wer sich um die Behebung dieser Fehler nicht selbst kümmern möchte, dem empfehlen wir Kontakt mit uns aufzunehmen. Ein Eintrag auf einem der folgenden 8 Portale führt zu einer Stärkung Ihres Linkprofils im Internet.

Doch was genau bedeutet das? Google sieht ganz genau, welche Webseiten auf Ihre Website verlinken. Je mehr Vertrauen eine solche Website in den Augen von Google genießt, desto besser!

Ein einfaches Beispiel: Die Website anwalt-suchservice.de hat ein sehr hohes Vertrauen und eine hohe Sichtbarkeit in Google. Zum Ausdruck kommt das durch die Zahl 55 für die Kennzahl „Trust Flow“, gemessen mit unserem Profi SEO-Tool.

Ein Kanzlei-Eintrag dort hilft nicht nur, neue Mandatsanfragen zu erhalten. Gleichzeitig sendet der Eintrag dort ein Signal an Google, dass die eigene Kanzlei Homepage wichtig ist.

Es gilt folgende einfache Regel: Je mehr Webseiten mit hoher Bekanntheit und hohem Vertrauen auf die eigene Kanzlei Homepage verlinken, desto besser!

Wie kann ich wissen, welches Portal wertvoll ist und welches nicht?

Gute Frage. Es gibt zwei Möglichkeiten genau das herauszufinden: 1.) Gesunder Menschenverstand 2.) Testen mit Hilfe eines Tools. In unserer Agentur nutzen wir dafür das Tool Majestic.

 

Es folgt eine Übersicht der 7 wertvollsten Portale für Rechtsanwälte

In der nachfolgenden Top-7 Liste haben wir die wertvollsten Portale für einen Kanzlei Eintrag mit Hilfe unseres Profi-Tools bewertet. Gleich vorneweg das Ergebnis: Für motivierte Anwälte, die mit Ihrer Kanzlei wachsen möchten, empfehlen wir einen Eintrag auf allen hier vorgestellten Portalen.

Je höher die Zahl auf dem Bild ist, desto besser ist ein Eintrag dort. Es ist wichtig zu beachten, dass auch Seiten mit einer niedrigeren Zahl wertvoll sein können, insbesondere wenn relevante, d.h.  anwalts-spezifische Webseiten auf diese Website verlinken.

 

Portal # 1: juraforum.de

Beim ersten wichtigen Portal handelt es sich um die Seite juraforum.de. Die Seite selbst wirbt damit, dass es mit über 1 Millionen Website Besuchern im Monat eines der größten juristischen Portale ist.

Trustflow von Juraforum

Trust Flow ist eine Kennzahl, die die Höhe des Vertrauens von Google zum Ausdruck bringt. Je höher dieser Wert, desto besser. Ein Link von hier ist in jedem Fall lohnenswert für die eigene Kanzlei Homepage.

Die Besonderheit der Seite Juraforum.de ist, dass hier Anwälte Rechtsfragen online beantworten. Daneben gibt es, ähnlich wie auf anwalt-suchservice.de oder anwalt.de eine Anwaltssuche.

Außerdem gibt es noch die Rubrik „Ratgeber“. Auch in dieser Rubrik werden Rechtsfragen kostenlos beantwortet.

Auf dieser Seite können Sie sich direkt mit Ihrer Kanzlei anmelden. Der Eintrag selbst ist im ersten Jahr kostenfrei, danach kostet der Eintrag im Jahr 300,- € netto bzw. 500,- € netto, je nach Kanzleigröße.

Wichtiger Hinweis: Nach 12 Monaten Laufzeit wird aus dem kostenfreien Eintrag automatisch ein kostenpflichtiger Laufzeitvertrag, wenn nicht mindestens ein Monat vorab schriftlich gekündigt wird.

Unsere Bewertung: Es handelt sich hierbei um ein faires und seriöses Angebot. Die Seite juraforum.de gehört aus unserer Sicht auf die Must-Have Liste für einen Kanzlei-Eintrag.

 

Portal # 2: Experten-branchenbuch.de

Beim zweiten Portal handelt es sich um die Seite Experten-branchenbuch.de. Das Prinzip ist dem von juraforum.de sehr ähnlich. Auch hier ist der Eintrag im ersten Jahr komplett kostenfrei. Bei Verlängerung kostet der Eintrag im zweiten Jahr 300,- € netto für einen Einzelanwalt bzw. 480 € netto für eine Kanzlei mit 2-7 Rechtsanwälten.

Trustflow der Seite Experten-Branchenbuch.de

Für das Portal messen wir einen Trust Flow von 68, was sehr hoch ist. Ein Link von dieser Seite ist entsprechend wertvoll für die eigene Kanzlei.

Die Seite selbst wirbt mit mehr Mandatsanfragen und Umsatz für die eigene Kanzlei. Für eingetragene Anwälte besteht die Möglichkeit, eigene Online Ratgeber zu veröffentlichen. Man kann nicht mit absoluter Sicherheit voraussagen, ob hier tatsächlich Mandatsanfragen generiert werden. Wie so häufig, hängt das auch vom eigenen Aktivitätslevel ab.

Wer seinen Eintrag optimal gestaltet, z.B. auch durch die Verwendung eines guten Fotos, und selber Beiträge veröffentlicht, der erhöht seine Chancen auf Mandatsanfragen.

Es kommt hinzu, dass ein Eintrag auf diesem Portal in den Augen von Google ein starker Vertrauensindikator ist. Zur Erinnerung: Je mehr hochwertige Webseiten auf die eigene Kanzlei Homepage verlinken, desto besser wird diese im Internet gefunden.

Unsere Bewertung: Beim Experten Branchenbuch handelt es sich um ein seriöses und faires Angebot. Achtung: Der Vertrag wird hier unbefristet geschlossen. Wer nicht mindestens einen Monat vor Laufzeitende kündigt, dessen Eintrag wird automatisch und kostenpflichtig verlängert.

 

Portal # 3: Anwalt-Suchservice.de

Auch auf der Seite anwalt-suchservice.de kann man sich als Anwalt ein eigenes Kanzlei-Profil anlegen.

Der Anwalt-Suchservice funktioniert nach dem sog. Rotationsprinzip. Wurde ein Anwalt nach einem Suchvorgang an erster Stelle im Suchergebnis angezeigt, so steht er beim nächsten Suchvorgang zunächst hinten in der Liste und „rotiert“ dann bei jedem Suchvorgang wieder einen Platz nach vorne. Dieses Verfahren garantiert Chancengleichheit unter den teilnehmenden Anwälten mit Blick auf alle durchgeführten Suchanfragen.

Eine Besonderheit dieses Portals ist, dass die teilnehmenden Anwälte die Möglichkeit haben, eine Beratung zum Festpreis anzubieten. Aus Mandantensicht sind solche Angebote deshalb sehr attraktiv, da sie dann genau wissen, welche Kosten auf sie zukommen. Der Vorteil für den Anwalt ist, dass aus einem Festpreis Mandat schnell ein Folgemandat werden kann.

Trustflow AnwaltsuchserviceEin Blick auf den Vertrauensindex „Trust Flow“, gemessen mit Majestic.de, zeigt uns, dass die Seite anwalt-suchservice.de ein hohes Vertrauen bei Google genießt. Dementsprechend wertvoll ist ein Kanzlei Eintrag auf dieser Website.

Ähnlich wie bei den anderen Portalen besteht hier zusätzlich die Möglichkeit, Rechtstipps zu veröffentlichen. So wird in der Regel nochmal mehr Aufmerksamkeit bei den Rechtssuchenden erreicht.

Ein weiterer Vorteil beim Anwalt-Suchservice.de ist, dass Mitglieder über eine Kooperation mit dem renommierten juristischen Fachverlag Dr. Otto Schmidt, Köln, Zugang zu hochwertigem Praxiswissen erhalten. Das heißt für den eingetragenen Anwalt, dass er ohne zusätzliche Kosten jederzeit online auf alltagsrelevantes Praxiswissen im Arbeits-, Familien-, Miet- und allgemeinen Zivilrecht erhält.

Darüber hinaus haben Fachanwälte die Möglichkeit, das Selbststudium nach § 15 FAO zu absolvieren. Dies ist derzeit in den Bereichen Arbeitsrecht, Familienrecht und Mietrecht möglich. Eine Lernerfolgskontrolle und ein Zertifikat (RAK-geeignet) sind hierbei inklusive.

Zu guter Letzt ist zu erwähnen, dass Teilnehmer des Anwalt-Suchservice automatisch und ohne weitere Kosten im Experten Branchenbuch und im Juraforum eingetragen sind.

Der Monatspreis beträgt 25,- € netto für einen Einzelanwalt. Für Kanzleien gibt es je nach Teilnehmerzahl gestaffelte Entgelte.

Unsere Bewertung: Ein Eintrag auf diesem Portal ist aus unserer Sicht ein Must-Have.

 

Portal # 4: Fachanwalt.de

Auf dem Portal fachanwalt.de haben Fachanwälte die Möglichkeit, im ersten Jahr ein kostenfreies Profil anzulegen.

Trustflow Fachanwalt.de

Mit 39 ist der Trust Flow nicht ganz so hoch, wie   die oben aufgeführten Portale. Dennoch empfehlen wir einen Eintrag und die damit verbundene Verlinkung mit der eigenen Kanzlei Homepage.

Die Besonderheit dieses Portals ist, dass es sich explizit und ausschließlich an Fachanwälte richtet. Neben einem Standard Profileintrag besteht die Möglichkeit, Rechtstipps zu veröffentlichen.

Wer eine eigene Kanzlei Homepage mit wenigen Website Besuchern hat, für den ist die Veröffentlichung von Rechtstipps auf diesem Portal ideal. So werden potentielle Mandanten direkt über das Portal auf den eingetragenen Anwalt aufmerksam. Das gleiche gilt natürlich auch für die anderen, in diesem Beitrag genannten, Portale.

Auf der Seite fachanwalt.de haben Mandanten die Möglichkeit, ihren Fachanwalt zu bewerten. Aus Nutzersicht ist das sehr praktisch, denn potentielle Mandanten können per Filter nach Anwälten suchen, die zum Beispiel mindestens 4 von 5 Sternen haben.

Wie bei den beiden oben genannten Portalen #1 und #2 wird der Eintrag im zweiten Jahr zu einem kostenpflichtigen Eintrag. Dieser kostet dann aufs Jahr 300,- € netto für einen einzelnen Fachanwalt.

 

Portal # 5: Anwalt.de

Um die Seite Anwalt.de kommt man als Anwalt nicht herum. Ein Eintrag kostet hier an der Basis 49,95 € netto pro Monat, wobei die Mindestlaufzeit ein Jahr beträgt. Während eines Testzeitraums von aktuell 2 Monaten hat man als Anwalt die Möglichkeit, den Service zu testen und während des Tests jederzeit wieder zu kündigen.

Trustflow Anwalt.de

Das Vertrauen in Anwalt.de ist ziemlich hoch. Das zeigt uns unser Profi SEO Tool. Auch die Relevanz ist durch die Kategorie „Law“ also „Recht“ in hohem Maß gegeben.

Der Hauptvorteil bei Anwalt.de ist, dass das Portal in Google eine sehr hohe Sichtbarkeit hat. Das bedeutet, dass die Seite für anwalts-spezifische Suchanfragen häufig sehr weit oben in Google gelistet wird.

Auf dem Portal selbst wird damit geworben, dass ein Anwalts-Profil im Durchschnitt 17 Kontakte pro Monat generiert. Tatsächlich ist es auch unserer Erfahrung nach so, dass einige Rechtsanwälte fast ausschließlich über anwalt.de neue Mandatsanfragen erhalten.

Es ist außerdem davon auszugehen, dass die Seite von vielen Rechtsrat-Suchenden frequentiert wird. Aus Mandantensicht kann man hier einen Anwalt sehr einfach nach Rechtsgebiet, Bewertung und Ort suchen.

Unser Tipp: Relativ wichtig bei diesem Portal sind die Bewertungen. Wir haben von einigen Kunden erfahren, dass diese immer dann vermehrt Mandatsanfragen erhalten, wenn wieder eine neue Bewertung auf anwalt.de veröffentlicht wurde.

Unsere Bewertung: Das Portal anwalt.de gehört zu den Schwergewichten im deutschsprachigen Internet und sollte deshalb nicht ignoriert werden. Ein Eintrag auf dieser Seite führt tatsächlich in vielen Fällen zu neuen Mandatsanfragen. Das Angebot ist hier mit 49,95 € netto pro Monat etwas hochpreisiger als andere Portale, dennoch können wir einen Eintrag auf anwalt.de uneingeschränkt empfehlen.

 

Portal # 6: jurablogs.de

Die Seite Jurablogs.de gehört in die Kategorie „Geheimtipp“. Auf dieser Seite haben angemeldete Rechtsanwälte die Möglichkeit, Blogbeiträge zu veröffentlichen. Wir kennen Rechtsanwälte, die allein über die Seite Jurablogs allein‘ sehr viele Leser erhalten.

Trustflow Jurablogs

Auch wenn die Kennzahl Trustflow für die Seite Jurablogs nicht ganz so hoch ist wie bei den oben genannten Portalen, so ist hier ein Eintrag in jedem Fall lohenswert

Es kommt hinzu, dass die Seite ein hohes Vertrauen bei Google hat. Entsprechend wertvoll ist eine Verlinkung von der Seite jurablogs.de auf die eigene Kanzlei Homepage.

In der Grundvariante ist ein Eintrag hier kostenfrei. Der Eintrag beinhaltet einen Blog und die Möglichkeit, bis zu 5 Artikel pro Monat zu veröffentlichen.

Wer auf externe Werbung in seinen Beiträgen verzichten möchte und sehr viele Blogbeiträge veröffentliche möchte, der kann aus mehreren Paketen zwischen 5,- € und 15,- € pro Monat wählen.

Unsere Bewertung: Für viele Rechtsanwälte wird ein Blog mit 5 Beiträgen in der kostenfreien Variante genügen. Wer hier noch nicht angemeldet ist, der sollte dies auf jeden Fall nachholen.

 

Portal # 7: Provenexpert.com

Zu guter Letzt noch eine Empfehlung von uns: Wer als Anwalt bei Provenexpert.com angemeldet ist, der kann sich von zufriedenen Mandanten sehr leicht Bewertungen einholen. Ein großer Vorteil ist hier, dass ein Mandant sich im Gegensatz zu anderen Bewertungsportalen zum Bewerten nicht anmelden muss. D.h. es ist für einen Mandanten sehr einfach, eine Bewertung abzugeben.

Trustflow Provenexpert

Die Seite Provenexpert.com hat einen hohen Sichtbarkeitsindex in Google und wird als sehr vertrauenswürdig eingestuft.

Jede Bewertung kann vom Anwalt selbst eingesehen werden, bevor diese von ihm freigegeben wird oder auch nicht. In vielen Fällen erscheint das Provenexpert Anwaltsprofil ganz oben in Google, direkt nachdem man den Namen eines Anwalts, der dort angemeldet ist, eingegeben hat. Der Vorteil für den Anwalt: Er kann durch die Nutzung von Provenexpert selbst Einfluss auf die Anzeige in den Google Suchergebnissen nehmen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Provenexpert automatisch auch die Bewertungen von anderen Portalen erfasst und gebündelt darstellt. Für den Anwalt bedeutet das, dass er sich nicht bei vielen verschiedenen Portalen einloggen muss.

Interessant ist auch das Bewertungssiegel, das man als angemeldeter Nutzer bei Provenexpert erhält. Wer dieses Siegel auf seiner Website einbindet, der erhöht das Vertrauen in die eigene Dienstleistung.

Der Basiseintrag bei Provenexpert ist kostenfrei. Allein‘ dieser lohnt sich schon aus unserer Sicht aus zwei Gründen: 1.) Man kann sofort damit beginnen, positive Bewertungen aufzubauen. 2.) Man erhält einen Link von der Seite Provenexpert. Dieser ist an sich schon wertvoll, da Provenexpert eine hohe Bekanntheit hat.

Eine Übersicht über die einzelnen Leistungen und Preise findet man direkt auf Provenexpert.com unter der Rubrik „Preise“.

Provenexpert Rich Snippets

In der Basis-Variante ist Provenexpert kostenfrei. Im Plus Paket ab 29,90 € / Monat erhält man als Anwalt u.a. zusätzlich die Möglichkeit, die Sterne, Bewertungszahl und Gesamtnote in den Google Suchergebnissen anzeigen zu lassen (siehe Beispiel im Screenshot). Der Hauptvorteil der orangenen Sterne ist, dass auf solche Einträge bei Google häufiger geklickt wird. Das wiederum lässt solche Ergebnisse in Google weiter nach oben steigen, wodurch man als Kanzlei mehr Website Besucher erhält.

Unsere Bewertung: Ein Eintrag bei Provenexpert.com ist in jedem Fall lohnenswert. Die volle Power entfaltet das eigene Provenexpert Profil, wenn man sich proaktiv um positive Bewertungen von zufriedenen Mandanten kümmert. Ein netter Nebeneffekt ist, dass Google eine Verlinkung von Provenexpert auf die eigene Kanzlei Homepage registriert und als positiv bewertet. Das hat letztendlich zur Folge, dass die eigene Website besser in Google gefunden wird.

 

Abschließendes Fazit

Am besten ist es, wenn man sich bei allen hier gennanten Portalen anmeldet. Wer in den Top-10 bei Google mitspielen will, der sollte dies‘ aus unserer Sicht auf jeden Fall tun. Vor diesem Hintergrund ist hier jeder Cent gut investiert. Wer sich unsicher ist oder ganz am Anfang steht, der sollte sich aus unserer Sicht auf die beiden Portale anwalt-suchservice.de und anwalt.de konzentrieren.

Haben Sie bereits eine erfolgreiche Weiterempfehlungs-Kanzlei aufgebaut und keine Ressourcen, um sich selbst um Ihr Online Marketing zu kümmern? Dann rufen Sie uns an unter ☎ 030 914 97282 oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir freuen uns von Ihnen zu hören oder zu lesen.

JETZT den kostenlosen Selbst-Test machen!

QuizzUm heraus zu finden, ob auch Sie neue und hochwertige Mandante über das Internet gewinnen können, habe ich ein einfaches Quiz entwickelt. Nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit und beantworten Sie die Fragen aus dem Quiz.

Bildquellennachweis: Datei: #90611303 | Urheber: Andrey Popov, fotolia.de
WebTiger Pro hat 4,95 von 5 Sternen | 23 Bewertungen auf ProvenExpert.com