Hallo und guten Morgen. Mein Name ist Julian Murrell und es geht um das Thema Fokus. Ich beobachte, wie viele Anwälte sehr große Schwierigkeiten haben, sich zu fokussieren. Zum Beispiel auf ein Rechtsgebiet oder vielleicht maximal zwei Rechtsgebiete.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich möchte einfach mal zeigen, wozu ein mangelnder Fokus führt und es gibt auch einen Artikel, erschienen von mir im Berliner Anwaltsblatt, vom letzten Jahr. Dort schreibe ich das im Detail. Der Titel heißt: Die Parthenon-Strategie.

Und wo ist das Problem mit mangelndem Fokus? Einmal hat es ganz klare Auswirkungen auf den Umsatz und den Gewinn und wir arbeiten mit sehr vielen Anwälten zusammen.

Das heißt, ich kenne – aus persönlichen Gesprächen mit Anwälten – deren Umsätze und wieviel jeden Monat generiert wird mit der Kanzlei.

Und das Hauptproblem beim Fokus ist folgendes: Was ich häufig sehe, ist eine Kanzlei, die in alle Richtungen verschiedene Sachen anbietet und macht. Und jetzt schauen wir uns daneben eine Anwaltskanzlei an, die spezialisiert ist.

So, und jetzt komme ich mal direkt auf den Punkt: Bei der Kanzlei ohne Fokus haben wir ja irgendwas zwischen 5.000 Euro bis vielleicht 30.000 Euro Umsatz im Monat.

Ja, also man kann es schaffen, wenn man nicht fokussiert ist, soviel hinzukriegen – ist durchaus möglich – und bei fokussierten Kanzleien sehen wir häufig folgendes: 40.000 bis 80.000 Eund darüber hinaus.

Es ist auf jeden Fall kein Fehler, 5.000 oder 10.000 Euro Umsatz zu machen mit der eigenen Kanzlei, aber ich möchte einfach nur mal zeigen, was passieren kann, wenn man sich fokussiert und auch sagen, warum das so ist.

Wer in diese ganzen Richtungen hier seine Energien verteilt, der macht nichts wirklich richtig; oder, ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen.

Denn, wie soll ich denn als Anwalt – sagen wir mal – im Erbrecht super sein für meine Mandanten, wenn ich gleichzeitig auch noch zehn andere Themen mache seit Jahren? Zu wem würde ich persönlich lieber gehen?

Zu dem Anwalt, der 5000 bearbeitete Fälle im Erbrecht hat, in den letzten zehn Jahren, oder gehe ich zu dem Anwalt mit dem Bauchladen, der eben noch Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht und alle anderen möglichen Rechtsgebiete anbietet?

Für mich ist ganz klar: Ich gehe zu dem Anwalt, der bereits 500 oder 1000 Fälle im Erbrecht behandelt hat.

So, und das ist auch der Grund, weil auch, wenn man das richtig kommuniziert auf der Webseite und, das machen diese erfolgreichen Anwälte, dann führt das eben hierzu unter’m Strich: mehr Umsatz und Gewinn.

Aber es geht nicht nur um Umsatz und Gewinn, sondern am Ende geht es auch darum, mehr Freude zu haben bei der Arbeit und auch weniger zu arbeiten. Fokussierte Anwälte sind die, die andere Anwälte einstellen, die dabei helfen, die Sachen abzuarbeiten.

Anwälte ohne Fokus sind häufiger sehr stark gefangen und machen im Alltag eben sehr vieles selber.

Und in meinem Beitrag „Die Parthenon Strategie“, erschienen im Berliner Aanwaltsblatt, erkläre ich das noch mehr im Detail. Aber ich wollte es einfach nur mal kurz hier verdeutlichen, an der Stelle, und ich empfehle auch jedem, sich meinen Vortrag beim Deutschen Anwaltsinstitut anzuschauen.

Der ist sehr lang und da geht es eben um das Thema Online-Marketing. Und warum das Thema Fokus im Zusammenhang mit Online- Marketing?

Die Antwort ist auch ganz klar: Online- Marketing macht aus meiner Sicht nur dann wirklich Sinn, wenn der Fokus festgelegt ist.

Je fokussierter ein Anwalt desto besser funktioniert Online- Marketing.

Das heißt, wir können wir letztendlich Anwälten, die so viele Sachen anbieten und so wenig Umsatz machen, deswegen gar nicht gut helfen, weil wir a) viel zu teuer sind für diese Anwälte – in vielen Fällen – und b) ist es deswegen so teuer, weil wir, wenn wir alle Sachen bearbeiten müssen, ist natürlich der Aufwand entsprechend hoch.

Aber, wenn wir einen Anwalt haben, der sich entschieden hat, sich zu fokussieren, zum Beispiel auf Steuerstrafrecht oder Gesellschaftsrecht oder Erbrecht, und nur diese eine Sache macht, dann können wir mit einer guten Strategie eben sehr viel rausholen.

Fragebogen

Bitte nehmen Sie sich 10-15 Minuten Zeit, um unseren Fragebogen auszufüllen. Keine Sorge, die Fragen sind einfach und unaufdringlich. Uns interessiert, was Sie genau anbieten und welches Ziel Sie erreichen wollen.

Wie Top Anwlte in Deutschland das Internet nutzen, um darber hochwertige Mandatsanfragen zu erhalten!