Erhalten Sie auch wenig bis keine Anfragen über Ihre Kanzlei Homepage?

Das Internet bietet für Rechtsanwälte mit eigener Kanzlei inzwischen sehr viele Chancen! Bevor ich auf diese eingehe und unser Angebot präsentiere, möchte ich zunächst die 6 Hauptprobleme skizzieren, weshalb die meisten Anwälte wenig bis keine Anfragen über das Internet erhalten.

So hilft Ihnen das Kanzleimarketing von WebTiger Pro

Mit der Entwicklung der individuell passenden Strategie und anschließenden taktischen Umsetzung unterstützen wir motivierte Rechtsanwälte dabei, mit ihrer Kanzlei zu wachsen oder überhaupt zum ersten Mal Mandate über das Internet zu generieren.

 

Finden Sie jetzt heraus, wie Sie neue und hochwertige Mandatsanfragen über das Internet erhalten können:
Zum Quiz hier klicken

Problem 1: Die Zahl der Anwälte hat sich in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppelt

Im Jahr 1993 hat es oft schon gereicht, ein Kanzleischild an die eigene Kanzlei zu hängen, und schon bekam man als Rechtsanwalt neue Mandate.

 Die Zahl der Anwälte hat sich in den letzten 30 Jahren mehr als verdoppeltSeitdem haben sich die Zeiten stark geändert. Zwei Phänomene haben die Situation für Anwälte grundlegend verändert:

  1. Eine immer größer werdende Anzahl von angemeldeten Anwälten und
  2. das Internet.

In Zahlen sieht die Entwicklung wie folgt aus: 1993 gab es in Deutschland insgesamt 67.000 angemeldete Anwälte. Heute sind es schon 165.000 Anwälte.

Gleichzeitig kämpft eine immer größer werdende Zahl von Kanzleien um die vorderen Plätze bei Google.

Beide Entwicklungen haben den Druck auf Anwälte in den letzten Jahren enorm erhöht. Zum Einen gibt es für potentielle Mandanten immer mehr Auswahl an oft spezialisierten Anwälten.

Zum anderen nutzen clevere Anwälte das Internet sehr geschickt, um darüber an den Großteil der zu vergebenen Mandate zu kommen.

Problem 2: Viele Anwälte haben nur wenig Wissen über Onlinemarketing

Zu den genannten Problemen kommt, dass insbesondere Anwälte oft wenig Wissen zum Thema Onlinemarketing haben.

Wer wenig oder kein Wissen hat, läuft Gefahr, von Dienstleistern wie z.B. Agenturen finanziell ausgebeutet zu werden.

Wer einmal eine schlechte Erfahrung mit einer Agentur gemacht hat, der hat es oft schwer, Vertrauen in eine andere – vielleicht viel bessere – Agentur zu fassen.

Die beste Vorbeugung besteht darin, sich Wissen zum Thema Onlinemarketing anzueignen. Deshalb finden Sie auf dieser Website unter anderem unseren kostenfreien Ratgeber „30 Tage – 30 Mandatsanfragen“

Als Leser unseres Newsletters erhalten Sie darüber hinaus regelmäßig wertvolle, auf Rechtsanwälte maßgeschneiderte Informationen, wie z.B. nützliche Checklisten oder kurze Videos.

Problem 3: Was gestern funktioniert hat, funktioniert heute nicht mehr

Vielleicht gehören Sie zu den Anwälten, die schon einmal eine bezahlte Google Werbekampagne geschaltet haben.

Adwords problemenEine Weile lang lief es wie geschmiert und es kamen Anfragen, doch dann funktionierte es auf einmal nicht mehr so. Kommt Ihnen das vielleicht bekannt vor?

Es gibt genügend Anwälte, die zu Zeiten, als diese Taktik noch viel besser funktioniert hat, Mitarbeiter eingestellt haben.

Als dann Google Adwords plötzlich nicht mehr so gut funktionierte, dann wurde das für die eine oder andere Kanzlei mit Mitarbeitern schon etwas brenzlig. Die Kanzleimiete und Mitarbeiter wollen alle bezahlt werden, während man selbst auf dem Trockenen sitzt und fast keine Anfragen mehr hat.

Wer auf diese Weise alle Eier in einen Korb legt, der läuft Gefahr, dass der Korb runterfällt und alle Eier auf einmal kaputt gehen.

Problem 4: Die Kanzlei ist von Stamm-Mandanten abhängig

Oft kommt es auch vor, dass ein Anwalt eine Weiterempfehlungs-Kanzlei aufgebaut hat. Es kommen dann zwar regelmäßig Weiterempfehlungen aus dem unmittelbaren Bekannten- und Freundeskreis, aber jüngeres Klientel bleibt oft aus.

Wenn irgendwann die eigenen Mandanten in den Ruhestand gehen und man nicht rechtzeitig für ‚Nachschub‘ gesorgt hat, dann kann auch das zum Problem werden.

In diesem Fall gelingt es dem Kanzleiinhaber vielleicht seine Kanzlei auf dem Status quo zu erhalten, aber wachsen wird seine Kanzlei so nicht. Im Gegenteil: Wenn Alt-Mandanten irgendwann wegfallen, kann dadurch eine gefährliche Umsatz- und Gewinnlücke entstehen.

Problem 5: ein einzelner Mandant macht mehr als 25% vom monatlichen Gesamtumsatz aus

Ähnlich fatal kann es sein, wenn ein einzelner Großmandant über Monate oder Jahre frischen Umsatz in die Kanzleikasse spült. Wenn dieser Mandant dann doch irgendwann wegbricht, z.B. weil es einen Inhaberwechsel gibt, dann kann sich das schnell zu einer handfesten Krise verschärfen.

Problem 6: In der Kanzlei werden zu viele verschiedene Rechtsgebiete angeboten

Kein ZeitWer in der heutigen Zeit als Anwalt nicht spezialisiert ist, wird es zumindest im Internet sehr schwer haben, auf einen grünen Zweig zu kommen.

Warum ist das so?

Wer bspw. für mehrere Rechtsgebiete auf der ersten Seite von Google gefunden werden möchte, der muss deutlich mehr Zeit und Geld darauf verwenden, um dieses Ziel zu erreichen.

Wenn sich von 10 Anwälten 9 Anwälte auf nur ein Rechtsgebiet spezialisieren und dieses eine Rechtsgebiet im Internet bewerben, dann wird der zehnte Anwalt ohne diese Spezialisierung keine Chance gegen die 9 spezialisierten Anwälte haben.

Wer sein gesamtes Onlinemarketing hingegen nur auf eine Zielgruppe ausrichten kann, der spart unterm Strich sehr viel Geld und erreicht seine Umsatz- und Gewinnziele sehr viel schneller.

Das lässt sich mit dem Wort „Fokus“ erklären. Wer fokussiert ist und nicht in viele verschiedene Richtungen tätig ist, der macht schnellere Fortschritte.

Darüber hinaus führt ein mangelnder Fokus bei Kanzleiinhabern oft zu Stress, kleinteiligen Mandaten oder zum Zwang, am Wochenende auch noch arbeiten zu müssen.

Doch es geht auch anders. Erfahren Sie als Nächstes den Beweis.

Der Beweis, das Fokus und Spezialisierung zu mehr Erfolg führt

Ein Kunde von uns ist heute erfolgreicher Anwalt für Steuerstrafrecht und deutschlandweit bekannt. Bevor wir mit ihm zusammengearbeitet haben, hat er lokal in seiner Stadt den typischen Anwalts-Bauchladen vor sich hergetragen.

Vom Mietrecht über das Arbeitsrecht und Verkehrsrecht hat er alle möglichen Fälle bearbeitet.

Hätte der Kunde alle Rechtsgebiete über das Internet bewerben wollen, dann hätte er erstens nicht genügend Geld dafür gehabt und zweitens hätte er dann heute keine erfolgreiche Kanzlei für Steuerstrafrecht.

Erst durch seine klare Entscheidung, sich auf das Steuerstrafrecht zu fokussieren, machen die Onlinemarketing Maßnahmen Sinn, die wir für ihn Monat für Monat umsetzen.

Chance Internet

Zunächstmal ist es so: Wenn Sie bisher wenig oder gar keine Zeit und Geld in Onlinemarketing investiert haben, dann haben andere Rechtsanwalt Kollegen inzwischen oft Jahre Vorsprung.

Die Frage ist jetzt, ob Sie diesen Vorsprung noch aufholen können. Die Antwort darauf ist: Ja bzw. es kommt darauf an, ob Sie eine gute Strategie haben und anschließend auch gewillt sind, Zeit und Geld in die Umsetzung dieser Strategie zu investieren.

Im Folgenden werde ich die Wörter Internet und Google als Synonyme verwenden. Das liegt daran, dass sich fast die ganze Musik im Internet bei Google abspielt. In Google wird gesucht und über Google werden letztendlich auch die Mandate vergeben.

Das Pareto Prinzip, 80 / 20

Google MyBusiness

Hier sehen wir ein Beispiel für die Googlesuche nach „anwalt verkehrsrecht köln”. Wer hier für relevante Suchwort Kombinationen angezeigt wird, erhält darüber neue Mandatsanfragen

Vielleicht haben Sie schon Wilfredo Pareto gehört. Auf ihn geht die sog. 80/20 Regel zurück. Diese besagt vereinfacht ausgedrückt, dass 80% der Ergebnisse durch 20% aller Bemühungen erzielt werden.

Das bedeutet konkret auf das Internet und Ihre Kanzlei angewendet: Verhältnismäßig wenige Dinge sind letztlich für die meisten Ihrer Ergebnisse verantwortlich.

Bestes Beispiel dafür ist Ihr Google MyBusiness Profil, welches entweder auf der ersten Seite von Google eingeblendet wird oder auch nicht.

Wir wissen von unseren Mandanten, dass alleine über die Google Kartenanzeige tatsächlich bis zu 80% aller Mandatsanfragen generiert werden.

Hier ein Beweis. Auf dem Screenshot sehen wir die Anzahl von Anrufen, die ein in Google sehr gut gelisteter Anwalt für Verkehrsrecht alleine im letzten Quartal erhalten hat.

Analytics

Wichtige Voraussetzung für ein solches Ergebnis ist, dass das eigene Google MyBusiness Profil möglichst oft für die wichtigsten Suchwort Kombinationen in Google eingeblendet wird.

Was würde es für Sie und Ihre Kanzlei bedeuten, wenn auch Sie jedes Quartal 342 Anrufer hätten, die sich nach Ihrer Dienstleistung informieren?

Wie viel mehr Mandate würden Sie abschließen? Was würde das für Ihren Umsatz und Gewinn bedeuten?

Finden Sie jetzt mit Hilfe unseres kurzen Quiz heraus, wie auch Sie über das Internet neue Mandatsanfragen erhalten können.

Chance Content Marketing

Viele Agenturen nutzen gerne Fach- und Fremdwörter. Content Marketing gehört sicher dazu. Ich möchte den Begriff gerne vereinfachen, sodass er etwas besser verständlich wird.

Content Marketing ist vereinfacht ausgedrückt das Erstellen, das Veröffentlichen und das Verteilen von hochwertigen Textbeiträgen auf der eigenen Kanzlei Homepage und an anderen geeigneten Stellen im Internet.

Was ist das Besondere an Content Marketing?

Wer über mehrere Monate und Jahre hochwertige Textbeiträge erstellt, für Google optimiert und an den richtigen Stellen im Internet verteilt, der baut sich einen Website Besuchermagneten auf.

Der Beweis

Für unseren Kunden Sebastian Fehse von der Schuldnerberatung Fehse haben wir über mehrere Jahre hinweg jeden Monat nur einen einzelnen hochwertigen Hilfebeitrag auf der Website veröffentlicht. Wir haben bei null Website Besuchern angefangen.

Schuldnerberatung Fehse Besucher

Hier sehen wir einen Screenshot aus dem die Anzahl der Website Besucher für einen typischen Monat sichtbar wird.

Heute hat die Website ca. 10.000 Website Besucher im Monat. Alleine darüber werden monatliche Umsätze im mittleren 5-stelligen Bereich generiert.

Das ist ja alles schön und gut, aber funktioniert das auch für mich? Das werden Sie sich jetzt vielleicht fragen.

Die Antwort ist: ja. Die Frage ist nur, ob Sie dazu bereit sind, die nötige Zeit und das nötige Geld zu investieren, um sich auch einen solchen Website Besuchermagneten aufzubauen?

Falls ja, dann lesen Sie jetzt weiter. Falls nein, dann können Sie sich die weitere Mühe auch gerne sparen und sich jetzt etwas anderem zuwenden.

Chance Google Adwords

Sie fragen sich vielleicht, ob sich bezahlte Werbeanzeigen bei Google immer noch lohnen. Wenn Sie bisher noch nie Google Werbung geschaltet haben, dann könnte sich ein Test sehr wohl lohnen.

Hier zwei Beispiele einer bezahlten Werbeanzeige bei Google.

Beispiel 1: Suche nach „anwalt steuerstrafrecht berlin“

Suche anwalt steuerstrafrecht berlin

Beispiel 2: Suche nach „marketing für anwälte“

Suche marketing für anwälte

Letztendlich ist Google Adwords aber nur eine Taktik von vielen. Ohne eine schlüssige Gesamtstrategie macht eine Google Werbekampagne oft nur wenig Sinn.

Wenn Sie mehr zum Thema Strategie erfahren möchten, dann empfehle ich Ihnen meinen beim Berliner Anwaltsblatt veröffentlichten Beitrag mit dem Titel „Die Parthenon-Strategie: Wie Sie Ihr Kanzlei-Online-Marketing auf mehreren, stabilen Säulen aufbauen“.

Doch jetzt zurück zum eigentlichen Thema und der Kernaussage dieses Abschnitts:

Insbesondere Rechtsanwälte, die nicht klar positioniert sind, haben oft keinen Erfolg mit bezahlten Google Werbeanzeigen!

Der Erfolg einer Google Adwords Kampagne hängt letztlich auch vom Rechtsgebiet ab.

Kurzfristig bei potentiellen Mandanten entstehende Probleme benötigen oft eine schnelle Lösung.

Wann immer solche schnellen Lösungen gefragt sind, funktionieren Google Werbeanzeigen tendenziell besser.

Beispiel: ein Autofahrer hat einen Bußgeldbescheid erhalten.

Er muss jetzt sofort reagieren, ihm läuft die Zeit davon. Deshalb wird er bei seiner Suche im Internet eher auf eine bezahlte Werbeanzeige klicken als ein Unternehmer, der sich überlegt irgendwann eine GmbH zu gründen oder eine Marke anzumelden.

Was bedeutet das für Sie als Anwalt?

Sie sollten sich zunächst Gedanken über Ihre Positionierung und Ihre Zielsetzung machen. Wenn diese klar ist, dann steht an erster Stelle immer die Entwicklung einer schlüssigen Gesamtstrategie.

Erst dann macht es Sinn, über einzelne Taktiken zu sprechen, wie z.B. Website Neuerstellung, Google Adwords, Content Marketing, technische Suchmaschinenoptimierung oder auch die Erstellung von Erklärvideos.

Welche Leistungen sind konkret im Angebot von WebTiger Pro enthalten?

WebTigerPro hilftWenn Sie den Abschnitt weiter oben zum Pareto-Prinzip gelesen haben, dann wissen Sie, dass viel Aufwand nicht immer zu den besten Ergebnissen führt. Es kommt darauf an, genau die wenigen Dinge zu tun, die tatsächlich einen Unterschied ausmachen.

Als eine auf Ergebnisse und nicht auf Stunden fixierte Agentur sind wir ausschließlich daran interessiert, die richtigen Dinge zu tun. Deshalb werden Sie von uns auch nie einen Nachweis von der Anzahl von erbrachten Stunden erhalten.

Stattdessen erhalten Sie von uns monatlich einen Ergebnisreport, bestehend aus ca. 6 Seiten. Darin erfahren Sie insb., wie sich die Anzahl der Website Besucher gegenüber dem Vormonat verändert hat. Sie erfahren auch, für welche (neuen) Suchbegriffe Ihre Website gefunden wird.

Sie erfahren auch von uns, ob und weiviele Anrufer im letzten Monat für Ihre Kanzlei generiert wurden.

Die 5 häufigsten Fragen und Antworten

Wie lange dauert es, bis ich erste Ergebnisse sehe?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Konkret hängt der Erfolg des Projekts von verschiedenen Faktoren ab, u.a. das Alter der von Ihnen registrierten Websiteadresse, die bereits vorhandenen Adresseinträge im Internet, die Anzahl und Qualität der anderen Webseiten, die auf Ihre Website verlinken und auch der Wettbewerb spielt eine Rolle. Je nach Größe der Stadt und Rechtsgebiet kann es schneller oder langsamer gehen, bis tatsächlich Mandatsanfragen kommen.

Wir hatten schon Projekte, die nach 3 Monaten komplett profitabel waren, andere Projekte wiederum benötigen einen etwas längeren Atem. Wenn Google Adwords zum Einsatz kommt, dann kann eine Kampagne auch schon nach 2 Wochen profitabel sein.

Wenn Sie hierzu Fragen haben oder mehr erfahren möchten, dann empfehle ich Ihnen unseren ausführlichen Website Check mit anschließendem Strategiegespräch.

Können Ergebnisse garantiert werden?

Ich kann definitiv keine Ergebnisse garantieren, wir wissen aber zum Einen ganz genau, welche Stellschrauben gedreht werden müssen und zum Anderen kann ich Ihnen auf Wusch sehr viele Kundenbeispiele und Beweise zeigen, die dank unserer Hilfe Monat für Monat verlässlich neue Mandatsanfragen generieren.

Was kostet mich das?

Je nach Stadt, Zielsetzung und Wettbewerbsfumfeld variieren unsere Preise. Um heraus zu finden, ob wir Ihnen helfen können, empfehle ich Ihnen zunächst unseren kurzen Fragebogen auszufüllen.

An dessen Anschluss haben Sie u.a. die Möglichkeit, sich für ein kostenfreies, 30-minütiges Strategiegespräch zu entscheiden. Bei diesem werden wir gemeinsam herausfinden, welche Strategie auf Ihre ganz speziellen Bedürfnisse passt!

Für Anwälte mit weniger als 10.000,- € monatlichem Umsatz bieten wir eine feste Monatspauschale an, die sowohl die Website Neurstellung oder Website Überarbeitung beeinhaltet als auch unsere monatliche Betreuung. Die Mindestlaufzeit beträgt in diesem Fall immer 6 Monate.

Wie ist der Ablauf der Zusammenarbeit?

Am Anfang eines Projekts steht meistens die Neuerstellung der Website. Der Grund hierfür liegt darin, dass in sehr vielen Fällen die minimalen, technischen Voraussetzungen für Top Positionen in Google nicht erfüllt sind. Dazu gehören z.B. die Optimierung für Mobilgeräte, die Ladegeschwindigkeit der Website und der generelle Aufbau der Website sowie die auf der Website verwendeten Überschriften und Texte.

Im Anschluss an die Website Erstellung kümmern wir uns u.a. um diese Dinge:

  1. das Erstellen von neuen und hochwertigen Textinhalten
  2. das optimierte Veröffentlichen der Texte auf der Kanzlei Homepage
  3. das Verteilen der Texte in Form von Online Pressemitteilungen und auf Social Media Portalen, insb. auch die Verföffentlichung von Inhalten im Google MyBusiness Profil und auf Facebook
  4. die regelmäßige Überprüfung und Nachjustierung der Website Geschwindigkeit
  5. Anpassungen der Website nach neuen Google Updates
  6. Laufende Verbesserungen an der Website, die bei der gleichen Zahl von Website Besuchern zu mehr Mandatsanfragen führen

Was kann ich tun, um zum Erfolg des Projekts bei zu tragen?

Es hilft uns sehr, wenn uns Kunden zeitnah‘ Freigaben für Texte und Veröffentlichungen erteilen oder uns gleich von Anfang an freie Hand hierbei lassen.

Es hilft auch sehr, wenn Sie Fotos beisteuern. Mit dem Handy bei eingeschalteter Ortungsfunktion aufgenommene Bilder sind zum Beispiel wertvoller, als Fotos, die erst Wochen oder Monate später bei uns eintreffen, weil das Finden eines Fotografen so lange Zeit in Anspruch nimmt.